Unsere Hausgewässer

Der Tankgraben

Der Tankgraben erstreckt sich über eine Länge von 1100 Metern

bei einer durchschnittlichen Tiefe von etwa 1,4 Meter.

Er ist das erste Gewässer in der Vereinsgeschichte .

Um der zunehmenden Verlandung des Gewässers entgegenzuwirken wurde eine Belüftungsanlage gemietet. Diese befindet sich jährlich wechselnd in Teilstücken des Tankgrabens, welche dann gesperrt sind. Der aktuell zur Fischerei gesperrte Bereich ist in der Grafik mit roten Kreuzen gekennzeichnet. 


Der Hurstsee

Der Hurstsee oder auch Sulzbacher Baggersee ist mit einer Fläche von 15,5 ha das zweitgrößte Gewässer des ASV- Malsch. An den tiefsten Stellen erreicht eine Tiefe von 15- 16m. Bei der Befischung diese Gewässers sind besonders die gekennzeichneten Gebiete zu beachten.

Am Hurstsee haben Vereinsmitglieder die Möglichkeit einen Bootsliegeplatz für ihr eigenes Ruderboot zu beantragen. Des weiteren liegen 2 Vereinsboote am Gewässer, welche durch den Erwerb einer Bootsberechtigung genutzt werden können.


Der Glasersee

Mit ca. 70ha Wasserfläche ist der das größte Vereinsgewässer, darf jedoch nur innerhalb der gekennzeichneten Angelplätze befischt werden. Der Glasersee ist nicht öffentlich und nur von Mitgliedern, welche die Bedingungen zur Befischung akzeptiert haben, zu betreten. Die Zufahrt erfolgt über die B3 (roter Pfeil).

Als aktiver Baggersee ist er flächenmäßig  ständig wachsend.

Innerhalb des Angelbereichs sind Tiefen von 25- 30m zu erreichen.

Die Angelplätze sind nicht direkt zu befahren, die Fahrzeuge können seitlich am Zufahrtsweg abgestellt werden.